Das Sakrament der Taufe
  • Bedeutung:

Durch das Sakrament der Taufe wird ein Mensch zum Kind Gottes und somit Teil der Glaubensgemeinschaft der Christen, also Mitglied der Pfarrgemeinde.
Die Taufe ist Voraussetzung, um weitere Sakramente empfangen zu können. Sie zählt neben der Firmung und Eucheristie (Kommunion) zu den Einführungssakramenten.
  • Anmeldung und Formales:
Die Anmeldung zur Taufe erfolgt im Pfarrbüro. Dabei sind folgede Untelagen notwendig:
- Geburtsbescheinigung für religiöse Zwecke (erhältlich beim Standesamt des
  Geburtsorts des Täuflings)
- Stammbuch
- Patenbescheinigung (erhältlich im Pfarramt des Wohnorts des Paten)

Weiterhin erfolgt noch ein Taufgespräch mit dem Taufspender (in unserer Pfarrei: Pfarrer oder Kaplan).
  • Hinweis zur Patenschaft:

Voraussetzung für das Patenamt in der katholischen Kirche ist, dass der Pate Mitglied der katholischen Kirche ist. Die Patin/Pate muss das sechzehnte Lebensjahr vollendet haben. – Ein Getaufter, der einer nichtkatholischen Gemeinschaft angehört, darf nur zusammen mit einem katholischen Paten, und zwar als Taufzeuge, zugelassen werden.