Maibaumaufstellen - 2024

28. April 2024 - 14.00 Uhr - traditionelles Maibaumaufstellen auf dem St.-Konrad-Platz (Kirchplatz) bei herrlichem Wetter und vielen Besuchern.

Herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern - Besonders der freiwilligen Feuerwehr Wutzlhofen für die Absicherung der Zugangsfahrten.

Bilder sagen mehr als Worte

20. April 2024 - Das Reparaturcafe feiert das Einjährige

1 Jahr St. Konrad repariert…. als wir vor einem Jahr begonnen hatten, das Reparaturcafe anzubieten, hätten wir nicht mit diesem Erfolg gerechnet!

Mittlerweile sind noch sieben weitere Reparateure dazugekommen, so dass wir immer genügend Personen sind, um lange Wartezeiten für unsere „Kunden“ zu vermeiden. Mittlerweile besuchen uns auch schon Bewohner anderer Stadtteile.

Im Schnitt haben wir 20 Reparaturen pro Termin abgearbeitet mit einer Erfolgsquote von ca. 80 Prozent. Manchmal war es leider nicht mehr möglich, erfolgreich zu sein, manchmal haben die Kosten des Ersatzteils den Aufwand nicht gerechtfertigt und das ein oder andere Mal mussten wir auch Geräte aus dem Verkehr ziehen, weil der Betrieb lebensgefährlich gewesen wäre.

Es hat sich herausgestellt, dass hauptsächlich Elektroteile zum Reparieren gebracht werden, auch das ein oder andere Fahrrad wurde überholt.

Wir warten immer noch auf etwas aus Holz!

Besonders freut es uns, wenn wir Spielzeug reparieren können, wie auch am vergangenem Samstag. Auch der Stammtisch war wieder da und ließ sich Kaffee und Kuchen schmecken.

Die Pflanzentauschbörse war etwas weniger bestückt als letztes Jahr, was dem Wetter mit Schnee- und Graupelschauern geschuldet war. Doch jedes Pflänzchen fand einen Abnehmer und dann im heimischen Garten ein neues Platzerl.

Wir freuen unschön auf das nächste Reparaturcafe am 11. Mai! A. Scheugenpflug - Bilder: A. Pschorr/A. Scheugenpflug

Bilder sagen mehr als Worte

31. Konradabend am Samstag, 20.04.2024

 Konradabend als Jubiläumssitzweil

 Stamm Ein Klick auf das Bild -mehr Infos  

Am 1. April 1924 wurden die nördlich der Donau gelegenen Ortsteile in die Stadt Regensburg eingemeindet. Nach dem offiziellen Festakt im Rathaus stellte der Trachtenverein Regensburg „Stamm“ dieses Jubiläum in den Mittelpunkt beim traditionellen Konrad-Abend.

Geschichte und Geschichten aus Stadtamhof, Winzer, Steinweg, Reinhausen, Sallern, Gallingkofen, Wutzlhofen, Weichs, Schwabelweis und Keilberg zeigten die Entstehung von "Groß-Regensburg". Im Jahre 1934 entstanden die ersten Siedlerhäuser um den ehemaligen „Harthof“ herum.

Neben Gruppen aus dem Verein ist es heuer gelungen, "Urgesteine" der oberpfälzer Volksmusik, die Zupfer-Moidl aus Windischeschenbach für die Jubiläumssitzweil zu gewinnen. Mit Ihren Liedern und Geschichten haben sie das Programm bereichert, das verschiedene Gruppen aus dem Verein "Stamm" mitgestalteten: De Hoaglich´n, die Stubenmusik und Trachtenkapelle Regensburg „Stamm“. Erich Tahedl führte durch den Abend und ging mit Anekdoten und Geschichten auf das Jubiläim "100 Jahre Eingemeindung der Stadtteile nördlich der Donau" ein.

Die Frauen des Trachtenvereins sorgten mit ihren oberpfälzer Schmankerln bestens für das leibliche Wohl. Oberpfälzer Schmankerl mit Musik und Gesang schenkten den passenden, kulinarischen Rahmen für die Jubiläumssitzweil.

Der Eintritt war frei, um Spenden wurde gebeten.

 

13. Mai 2024 - Vortrag der Erwachsenenbildung

Herzliche Einladung erging an die ganze Pfarrgemeinde zum Vortrag „Erstkommunion und dann?“

13. Mai 2024 - 19.00 Uhr im Pfarrsaal
Für diesen Vortrag hatte der Sachausschuss Erwachsenenbildung, mit der Pastoralreferentin Heidi Braun, eine sehr erfahrene und kompetente Referentin gewinnen können. Das Thema „Erstkommunion und dann?“ war nicht nur gedacht für die Eltern unserer Erstkommunionkinder. Dieses Thema sollte alle in der Pfarrei ansprechen. Frau Braun stellte an diesem Abend viele Möglichkeiten für Aktivitäten in den Familien und der Pfarrei vor, um Kinder nach der Erstkommunion im Glauben zu begleiten.

Erstkommunion

6. April 2024 - Familienfahrt - Erlebnisbauernhof Ebenbeck

Der erste Ausflug unserer Familien nach der Pandemie führte uns nach Dürnstetten zum Erlebnisbauernhof der Familie Ebenbeck. Der Bauernhof mit Pensionsreitstall wird in 5. Gemeration geführt und bietet viele Angebote, wie z.B. Ponyreiten, Kindergeburtstage, Führungen für Schulklassen, soziale Projekte. Es handelte sich um einen generationenübergreifenden Familienausflug zum "Lernort Bauernhof" - Die Kinder und ihre Familien bekamen einen direkten Einblick in die heimische Landwirtschaft. Es gab eine "berührende" Führung  vom Biolandwirt Ebenbeck und anschließend leckeren Kaffee und Kuchen von der Landfrau. Die Teilnahmegebühr für die Führung, Wasser, Kaffee und Kuchen, 15 Euro pro Teilnehmer und Teilnehmerin, wurde von den Erwachsenen gerne bezahlt. Wir fuhren gemeinsam mit einem Bus der Firma Laschinger, dessen Kosten die Pfarrei für unsere Familien übernahm und auch die komplette Teilnahmegebühr für alle Kinder wurde von einer Sponsorin übernommen. Vielleicht findet sich ja für zukünftige Aktivitäten wieder jemand, der unsere jungen Familien unterstützt, die sich teilweise über ihre drei Kinder freuen.

Bilder zum Ausflug

Wohin ging es genau?

Reitstall Dürnstetten

Dürnstetten 3
93161 Sinzing

Webseite zum Bauernhof

Anmeldung zum Download

 Bekannt aus der Serie Landfrauenküche.

Hier geht es zu youtube

 

18. März 2024 - Besinnlicher Abend mit Pfr. Claus-Peter Chrt

Der Sachausschuss Erwachsenenbildung konnte diesmal einen besonderen Abend im Rahmen der Fastenzeit anbieten. In einer fast vollbesetzten Pfarrkirche gab es einen besinnlichen Chansonabend, untermalt mit nachdenklichen Texten und Gebeten. Schon um 18.15 Uhr kamen die ersten Zuhörer, obwohl der Abend erst um 19.00 Uhr startete.

Dieser Abend, diese Stunde mit Liedern und biblischen Texten, bevorzugte eher die leisen und unaufdringlichen Töne, das Hören auf das Wort Gottes, das Zur Ruhe-Kommen.
Die Lieder sollten der Seele gut tun, die so pausenlos von Lärm und Wortgewirr umgeben ist, von der Welt des Berechenbaren und Messbaren.
„Das Ohr ist das Tor zur Seele“, schreibt ein antiker Dichter. Mögen die Lieder und Texte dieses Abends für uns alle zum „Tor zur Seele“ werden, so der Wortlaut von Pfr. Claus-Peter Chrt. 

Für diese Art des Gottesdienstes wurde natürlich kein Eintritt verlangt, aber alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gaben gerne eine großzügige Spende für das Frauen- und Kinderschutzhaus Regensburg. Ein großes Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern, der Pfarrei St. Konrad, Herrn Herrmann, Frau Koller und Frau Karsten vom Sachausschuss und ganz besonders Pfr. Claus-Peter Chrt.

17. März 2024 - Passionssingen in St. Konrad

Unter dem Motto „Kommt und seht“ fand am Sonntag, 17. März, 16 Uhr, in der Pfarrkirche St. Konrad ein Passionssingen statt. Mehrere Musik- und Gesangsgruppen gestalteten eine besinnliche Stunde zur Passionszeit.

Die Gesangsgruppen „Sie und de Zwoa“ sowie „De Hoaglich´n“ sangen geistliche Volkslieder. Die Stubenmusik und die Trachtenkapelle Regensburg „Stamm“ trugen passende Melodien bei. Die Leitung hatte Erich Tahedl, der auch verbindende Texte vortrug. Der Eintritt war frei.

Angebot in der Fastenzeit - Kurzfilmabend mit anschließendem Gespräch

Ein Angebot des Sachausschuss Erwachsenenbildung

Montag, 19.02.2024, 19:00 Uhr - Pfarrsaal

Ausgewählte Kurzfilme zu Glaubens- und Lebensfragen regten zum Nachdenken und zum Gespräch darüber an. In der Fastenzeit kann auch diese Form ein Weg der Besinnung und der Neuorientierung sein. Der Sachausschuss MEF sorgte wieder für leckeren Tee, der den Teilnehmerinnen und Teilnehmern angeboten wurde.

Filmabend
Es wurden folgende Filme gezeigt und darüber diskutiert:
- Am seidenen Faden
- Spin - oder: Wenn Gott ein DJ wäre
- Leben in einer Schachtel
- Da unten (Under there)

Referent: Christian Herrmann, SchR i.K.a.D., Mitarbeiter im Sachausschuss Erwachsenenbildung

 

Das erste Reparaturcafe 2024

Reparaturcafe 27.01.2024

Auch im neuen Jahr wurde das Reparaturcafe wieder von vielen Kunden angenommen, was uns natürlich sehr freut und uns in unserer ehrenamtlichen Arbeit bestätigt.
Besonders freuen wir uns, wenn wir auch den Kleinsten unserer Pfarrei helfen können, wie man auf den Fotos sieht. Bei dem Müllwagen war eine Halterung abgebrochen, die mittels genauem Ausmessen, Programmieren und einem 3D-Drucker nachgedruckt und das Auto somit repariert werden konnte. Die Mama war glücklich, der kleine Konradsiedler und Müllautobesitzer auch und wir ebenso!
Vielen Dank auch wieder unseren KuchenspenderInnen – ohne Euch würde es ebenfalls nicht gehen, da sich anscheinend schon ein kleiner Stammtisch bei unserem Cafe etabliert hat. Andrea Scheugenpflug

Bilder zum Tag

Neujahrsempfang 2024

Am Sonntag, dem 28. Januar waren alle Pfarreimitglieder herzlich zum Neujahrsempfang in den Pfarrsaal eingeladen.
Der Neujahrsempfang war gedacht für die treuen Kirchgänger, den Menschen, denen unsere Pfarrgemeinde am Herzen liegt, an die Mitglieder aller Gremien,  Vereine und Gruppierungen, an die Vertreter der Stadt aus unserer Gemeinde.
Besonders eingeladen waren alle Helferinnen und Helfer, die 2023 irgendwo, irgendwann und irgendwie zum Gemeindeleben beigetragen haben.
Alle waren herzlich willkommen!
Um 10.00 Uhr gab es einen gemeinsamen Gottesdienst und anschließend ging es in den Pfarrsaal zum Neujahrsempfang mit einem Jahresrückblick von der PGR-Sprecherin, Monika Karsten und jeweils einer Rede des Kirchenpflegers, Erich Tahedl und dem Stadtpfarrer Thomas Eckert.
Umrahmt wurde der Empfang wieder von einer Bläsergruppe unseres Jugendblasorchesters. Im Anschluss an den offiziellen Teil, gab es Wiener, Kaffee, Kuchen und Getränke.

Jahresrückblick 2023